Linguistischer Nachmittag 2014

Am 21.02.2014 organisiert das ZüKL einen "Linguistischen Nachmittag" zu dem alle Zürcher Linguisten herzlich eingeladen sind. Der linguistische Nachmittag ist ein Anlass, Kollegen und ihre Forschungsprojekte kennenzulernen und Erfahrungen und Ideen auszutauschen.

Zeitlicher Ablauf

  • 13:00 - 13:10 Begrüssung (KO2 F-175)
  • 13:10 - 14:10 Vorträge mit Wettbewerb (KO2 F-175)
  • 14:10 - 14:30 Pause
  • 14:30 - 15:30 Vorträge mit Wettbewerb (KO2 F-175)
  • 15:30 - 15:45 Preisverleihung (KO2 F-175, s.u.)
  • 15:45 - 17:30 Ausstellung mit Apéro (Lichthof KOL, Westseite)

Vorträge

Kurzvorträge drehen sich um ein Forschungsprojekt, sollen prägnant und dürfen gerne auch unterhaltsam sein. Je Vortrag sind deshalb nur 7+3 Minuten (Vortragszeit, Fragen) vorgesehen. Der beste Vortrag (bestimmt über den Applaus des Publikums) wird am Ende des Anlasses mit einem Sachpreis prämiert.

Falls zu viele Vorschläge eingehen (d.h. mehr als zwölf), wird von Koordinationsstelle und Leitungsausschuss eine ausgewogene Vorauswahl getroffen werden. Ausgeschiedene Kandidaten können dann ggf. in die Ausstellung wechseln.

Ausstellung

Die Ausstellung umfasst verschiedene andere Arten der Präsentation von Forschungsprojekten. Gerne können Sie z.B. ein Poster oder einen Ausstellungstisch vorbereiten - alles ist erlaubt, was informativ ist und zum Gespräch einlädt. Für die Ausstellung gibt es keine Beschränkung der Zahl der Beiträge - alle Interessenten, die sich rechtzeitig anmelden, werden aufgenommen.

Fristen

Wenn Sie mit einer oder mehreren Präsentationen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 8.12. bei der Koordinationsstelle. Fürs erste benötigen wir nur folgende Informationen:

  • Name(n) des/der Präsentierenden
  • Titel des Projekts (wie in der Forschungsdatenbank oder angepasst)
  • Präsentationsart (Vortrag/Ausstellung)
  • Ggf. Bedarf an Zubehör (Stellwand, Tisch, ...)

Falls Sie einen Kurzvortrag halten möchten, erhalten Sie bis zum 20.12. Bescheid, ob der Vortrag aufgenommen werden konnte. Ist das nicht der Fall, können Sie gerne auf die Ausstellung ausweichen.

Wir hoffen auf Ihre zahlreiche Teilnahme!