Neugründung: Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft

Ab 2014 gibt es ein neues linguistisches Institut an der UZH: Das Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft wird Anfang 2014 gegründet werden. In dem neuen Institut werden das bisherige Seminar für Allgemeine Sprachwissenschaft, das Indogermanische Seminar, das Phonetische Laboratorium, das Phonogrammarchiv und die Arbeitsstelle Psycholinguistik zusammengeführt.

Die zwei Lehrstühle (Allgemeine Sprachwissenschaft, Indogermanistik) werden erhalten bleiben, die übrigen Einrichtungen werden in der Form von Laboratorien angegliedert. Darüber hinaus wird über eine engere Verknüpfung der UFSP-Laboratorien (Corpus Lab, Video Lab, GIS Lab) mit dem neuen Institut nachgedacht, um die von diesen angebotenen Dienste auf Dauer zu erhalten.